• SME – Schüttstrommesseinrichtungen

    Posted on November 11th, 2014

    Die Schüttstrommesstechnik ist bei richtiger Anwendung und vor allem bei genauer Beachtung aller produktbedingten und anlagenspezifischen Bedingungen ein robustes, problemloses und genaues Messsystem. Die besonderen Vorteile liegen neben den geringen Kosten in der einfachen Struktur und der Wartungsfreiheit bei hoher Langzeitstabilität.

     

    Schüttstromwaage

    Schüttstrommesseinrichtung im Einsatz


    Das Messwerk selbst ist ein einfaches, robustes und verlustfrei gelagertes System, welches vertikale Kräfte in die Lager ableitet und nur die horizontale Kraftkomponente (Messkraft) in den elektronischen Messaufnehmer leitet. Derartige Systeme zählen heute zum Stand der Technik, d. h. die statischen Genauigkeiten dieser Messwertaufnehmer sind im Durchschnitt besser 0,1%.

    Diese Messtechnik ist geeignet für alle trockenen und fließfähigen Schüttgüter, z. B.:

    • Zement
    • Bindemittel
    • Kalk
    • Holz
    • Späne und Fasern
    • Füller
    • Papierfasern
    • Kies
    • Flugasche, Flugstäube
    • Putz
    • Gips, REA-Gips
    • Futtermittel
    • Biomasse usw.

    Weitere Informationen finden Sie hier.